Verhaltensmedizin

In der Verhaltensmedizin werden Patienten mit Angstproblemen, Aggressionen oder Zwangsstörungen behandelt, aber auch grundlegende Erziehungs- und Trainingsfragen aller Art betreut.

Im Rahmen der Verhaltenssprechstunde kümmern sich unsere spezialisierten Tierärzte um Fragen rund um die Erziehung und unerwünschte Verhaltensweisen bei Hunden und Katzen. Ein ausführliches Erstgespräch und eine individuelle Betrachtung des Tieres ermöglichen eine gezielte Diagnose und im Folgenden eine individuell zugeschnittene Therapie sowie ein spezielles Training. Der hierbei erstellte Therapieplan wird schrittweise mit Ihnen erarbeitet und wir kooperieren wenn möglich mit Ihrem vorhandenen Trainer um gemeinsam den richtigen Ansatz für Ihr Tier zu finden.

Hierbei kommen Hausbesuche oder auch Video-gestütztes Training zum Einsatz.

Zusätzlich bieten wir Ihnen in unserer Tierklinik Informationsabende mit verschiedenen Verhaltensthemen und Erste-Hilfe Kurse an, um Sie noch besser im Umgang mit Ihrem Tier zu schulen. Die Abnahme des Sachkundenachweises (§11 LHundG) erfolgt ebenfalls durch unsere spezialisierten Tierärzte um Ihnen direkt einen sachkundigen Ansprechpartner zu bieten.

Janina Rohde

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an

0221 – 545764

Corona

Die Tierklinik ist wieder in eingeschränktem Maße  für Tierbesitzer geöffnet. In unserem Hause gilt die 2-G Regel (geimpft, genesen) und eine ausnahmslose FFP2 Masken-Pflicht.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, einen 2G-Nachweis zu erbringen oder sollten Sie aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, werden wir natürlich selbstverständlich Ihr Tier behandeln und bitten Sie, währenddessen außerhalb unserer Klinik zu warten. Bitte bringen Sie in diesem Fall Ihr Mobiltelefon mit, da sich unsere betreuenden Kollegen dann darüber mit Ihnen in Verbindung setzen können.